Grosse Premiere

Warnung: Sensible Gemüter sollten diesen Beitrag nicht über diesen Absatz hinaus lesen! Es geht um meine Erfahrungen mit unserer Jabsco, der Bordtoilette. Ich habe versucht, alles möglich „beschönend“ und unbedarft zu formulieren, aber letztendlich weiß man beim Lesen eben, worum es geht und Menschen mit Phantasie kriegen vielleicht Bilder in den Kopf, die sie nicht wollten. Aber mein Tipp: Versucht einfach, das sachlich und wissenschaftlich zu betrachten, denn im Grunde geht es um höchst natürliche Vorgänge, die fast jedes Lebewesen direkt betrifft. Nur, dass der Mensch eben nicht (mehr) einfach da hinmacht, wo er gerade steht… übrigens: Dieser Beitrag enthält keine Bilder.

Überleben auf See

Gestern, am Samstag, den 02.11.2019, waren wir mutig: Angela und ich sind zum Maritimen Trainings-Zentrum nach Elsfleth gefahren und haben dort an einem Training „Überleben auf See“ teilgenommen. Gleich vorab: Der Wahnsinn! Das ist kein Pillepalle, Pupskram oder irgendwas lustiges, nein: Da geht es richtig zur Sache, man lernt die eigenen Grenzen kennen. Ehrlich. Doch ich erzähle mal der Reihe nach: