Den Fisch plotten

Die Slocum liegt ja nun vorübergehend in Hooksiel. Und die Stege, die ganze Anlage beim SLRV Lollipop sind wirklich schön. Wir waren am Wochenende natürlich beim Boot und wollten auch segeln. Das Hooksmeer ist nett, aber da haben wir schon genug Kreise gefahren, wir wollten eben raus auf die Jade.
Unser Plan: Wir nehmen die 12:00Uhr-Schleuse, segeln einmal ums Muschelfeld (wer es kennt, weiss, was gemeint ist) und gehen um 14:00 wieder in die Schleuse. Vielleicht auch um 15:00 Uhr, kein Problem.

Live-Update vom Nassauhafen: Juni 2020

Wir sind heute, Samstag den 06.06.2020, mit dem Auto nach Whv zum Nassauhafen, zum Boot, gefahren. Das Wetter am Wochenende sollte nicht so pralle sein. Viel Wind, wenig Sonne usw. Wir dachten uns, wenn eine 5 auf der Jade weht, könnte man mal nen Schlag raus machen, so zum üben. Aber der Wind wurde kräftiger und riskieren wollten wir nichts. Also entschieden wir uns, so an Bord rumzumuddeln.

Und von Hooksiel zu uns ist es eigentlich nicht weit

Die Überschrift ist eigentlich ein Kommentar von Andreas. Doch ich musste darüber nachdenken, weil er im Grunde recht hat, denn Carolinensiel ist doch quasi um die Ecke von Hooksiel, aber… tja, welches Aber? Jemand, der sich in unserem Teil unseres Vaterlandes einigermaßen auskennt, weiß, dass es von Oldenburg zur Küste nicht weit ist. Eine gute Stunde Fahrt, und man ist an der Deutschen Nordseeküste. Und grob ist damit alles zwischen Esens und Bremerhaven abgehakt. Mit dem Auto.
Mit einem Boot auf dem Wasser sieht das gaaanz anders aus.

Die Saison geht zu Ende

Endlich haben wir es auch geschafft, unser Boot liegt wieder in der Nähe 🙂

Am Sonntag sind der Ehemann und ich in Hooksiel aufgebrochen um die Slocum nach Hause zu holen.
Geplant war die Überfahrt schon für letztes Wochenende, aber meistens kommt es anders als man denkt.

Die Überfahrt war problemlos. Nur in der Schleuse hab ich mich auf dem rutschigen Schwimmsteg abgelegt! Hui, was für ein Schreck! Aber es ist alles heile geblieben (außer meinem Stolz).