Neuer Film: Slocum startet in die Auszeit

Ein Abend Ende April in Elsfleth: Was gibt es schöneres, als gemeinsam in der Kajüte der Slocum zu hocken, was leckeres trinken, Videoschnipsel zu sichten und zu einem Film zusammen zu stellen? Wir haben es gemacht!

Und das ist dabei raus gekommen:

Viel Spaß beim Gucken und lasst gern ein Kommentar dort (oder hier)!

Nachtrag:
Ich bekam Hinweise, dass der Ton sehr leise ist? Noch bei jemandem?

Live Update – inne Hunte

Gestern sind wir vom Europa-Hafen wieder zurück nach Elsfleth gefahren. Und wir hatten auf der Weser sogar die ganze Zeit beide Segel oben, auch wenn der Motor etwas mitgeschoben hat. Aber fast schon segeln, und flott waren wir auch!

Das Wetter spielte mit: Die Sonne kam immer wieder mal durch und ein Hauch Wind war immer da, das Wasser der Weser glatt wie selten. Mit dem ablaufenden Wasser sind wir bis zur Hunte gerutscht und dann dort durchs Sperrwerk rein. Eine Nacht wollten wir noch am Stadtanleger liegen. Es hat dort irgendwie seinen besonderen Charme, kann man gar nicht erklären. Oder sind es nur die Erinnerungen, weil wir mit jedem unserer drei Boote schon hier lagen?
Am nächsten Tag ging es dann die Hunte hoch, Richtung Oldenburg.

Live Update – von Bootshaken und Mooringtonnen

Erstaunlicherweise waren sich die diversen Quellen für die Anzeige, wann Niedrigwasser in Bremerhaven sei, nicht einig und schwankten zwischen 12:40 und 13:20 Uhr; das ist schon beachtlich. Für uns war es aber nicht ganz so wichtig. Wir wissen: In Bhv „strömt es noch nach“ und vor 14:00 Uhr brauchen wir nicht los. Bis nach Elsfleth sind es ca. 16sm und eigentlich schafft man das in drei Stunden, denn das auflaufende Wasser würde ordentlich mitschieben.