Natürlich außen rum

Ich gucke mich gerade im Blog um und warf auch einen Blick auf unseren Live-Track. Und da fiel mir etwas auf, was ich hier gerne noch präzisieren möchte.

Man kann die Häfen von Hiddensee nur erreichen, in dem man entweder um den Süd- oder den Nordzipfel fährt. Direkt von der Westküste mitten durch geht da nix. Unser Track scheint das aber genau so darzustellen. Deswegen habe ich hier mal eine manuelle Korrektur vorgenommen 🙂

Lasst uns Singen!

Ich habe mal einen recht bekannten Text genommen und ihn etwas umgeschrieben (Ich mache sowas öfter: Klick). Eigentlich ist er komplett neu, nur die Grundstruktur des Originals (von Hans Albers) und natürlich die Melodie ist gleich geblieben. Das ist deswegen gut, weil ihr so schon bald mitsingen könnt! Wenn wir uns dann mal in einem Hafen und/oder beim Grillen treffen, dann schmettern wir gemeinsam:

Segler, grüß mir die Sonne

Von der Nordsee zur Südsee
ist nur ein kleiner Törn.
Wir segeln die Strecke
aber nicht mit Wind von Vörn.

Wir schuften nicht, wir schiften!
Was immer auch geschieht,
durch Wind und Wetter
klingt das Seglerliiiied:

Unsere Langfahrt

Hier und da haben wir ja schon angedeutet, was wir demnächst vorhaben und viele „Eingeweihte“ wissen auch schon genaueres. Damit die (hoffentlich) zahlreichen Leser dieser Webseite auch gut informiert sind, werde ich hier in mehreren Beiträgen über unsere Pläne berichten. Zumal wir ja auch Visitenkarten haben, und schon einige davon verteilten. Den Empfängern müssen wir ja was bieten 😉

Bei den kommenden Berichten wird es um Ausrüstungen gehen, die wir uns extra angeschafft haben, vielleicht sogar Dinge, die wir nicht haben und die Gründe dafür, ich werde unsere (sehr sportliche) Törnplanung hier darstellen, wieviel Zeit wir dafür haben und, was offenbar auch viele interessiert: Warum haben wir diese Zeit dafür und wie finanzieren wir das? Und überhaupt, was ist mit der Arbeit, dem Beruf, Versicherung? Da kann man eine Menge drüber erzählen und das werde ich hier versuchen.