Logbuch: Wie gestempelt

Einige Wochen vor Abfahrt zu unserer 21er Auszeit schrieb ich über meine Idee, wie ich unsere Logbuch-Einträge optimieren wollte: Klick. Den dort erwähnten Stempel haben wir in den letzten Monaten ausgiebig genutzt und nun möchte ich darüber berichten.

Ich starte gleich mal mit einem Bild einer beliebigen Doppelseite aus unserem Logbuch (Meine Sauklaue ist historisch gewachsen und tlw. der EDV geschuldet):
Ich hatte mir angewöhnt, für jeden neuen Logbuch-Eintrag erstmal den Stempel reinzudrücken. Dessen Felder wurden dann nach bestem Gewissen ausgefüllt. Wie zu erwarten habe ich dabei die Erfahrung gemacht, dass man noch was optimieren kann… die untere Zeile werde ich wohl noch komplett ändern, denn „Crew“ und „Notiz“ brachten mir nix… Da kommen wohl Felder für Besegelung und vielleicht den fürs Gebiet passenden UKW-Kanal…? Und vielleicht ein Meilen-Feld?
Aber, das wichtigste – es funktioniert so, wie ich mir das vorher dachte: Man hat mit dem Stempel immer einen Anhaltspunkt und findet auch, wenn mal mal in älteren Einträgen sucht, schneller die gewünschten Ergebnisse. Einträge bzgl. Diesel auffüllen etc. machte ich natürlich ohne Stempel. Wenn wir ankern habe ich stets die Koordinaten im Logbuch notiert. Aber das muss man wohl nicht im Stempel berücksichtigen… ab und zu findet man im Bild eingekreiste Zahlen mit „MS“ dahinter. Da hatte ich mal die Motorstunden notiert, wegen der Berechnung des Dieselverbrauchs. Ein Fall für den Stempel? Hm… joa. Diesel- und Meilenstand kann man bestimmt aufnehmen.
Ich könnte mir aber auf jeden Fall noch die Mühe machen und die Trennlinien der einzelnen Logbuch-Einträge mit einem Lineal zu ziehen 🙂

Nachteile?
Keine. Doch: Man sollte nicht Zettel, Belege und Quittungen lose im Logbuch aufbewahren. Dadurch werden die Seiten uneben und der Stempel kann nicht flächig aufdrücken. Sieht man auf der rechten Seite…
Und natürlich nimmt es einem das Logbuch übel, wenn man vergisst, das Deckenluk der Kajüte vor dem Segeln zu schliessen und dann kommt Wasser rein… aber dafür kann ja der Stempel nix. Mein Angebot gilt nach wie vor: Wenn jemand Interesse an so einem Stempel (bzw. die nächste verbesserte Version) hat, dann bitte melden! Ein Stempel kostet relativ viel Geld, weitere Kopien davon sind günstiger. Ein Gewinn für alle 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.