AZ21 – Ein kleiner Schritt für einen Segler…

…aber ein großer Schritt für uns! Wir haben ja die letzte Nacht vor Anker verbracht, was im Grunde sehr schön war. Leider habe ich nicht gut geschlafen, weil mich immer wieder das Geräusch der offenbar über Steine rutschenden Kette aufgeschreckt hat… da war ich wohl nicht entspannt genug. Obwohl ich weiss, dass alles Okay ist (Anker hält, Wind ist eh schwach usw.).

Weil wir aber feststellten, dass wir gar nicht mehr sooo viele Vorräte haben, um länger vor Anker zu bleiben, sind wir heute erstmal nur in den Yachthafen gefahren. Von hier aus gehen wir noch mal einkaufen, ich mache ein Nickerchen, alle Akkus werden geladen und morgen wollen wir früh los, erstmal durch die Brücke und dann durch den Als-Sund.
Später soll der Wind zunehmen und übermorgen soll es noch doller kommen. Das kann sich zwar noch ändern, aber wieder drei, vier Tage in einem Hafen? Nein, wir wollen noch ein Stück weiter!

Immerhin sind wir heute die zwei Meilen gesegelt, nur mit Vorsegel. Ablegen unter Motor, den dann gleich wieder ausgestellt und erst wieder kurz vor der Mole angeworfen. Wir liegen hier längsseits am Gästesteg. Ging alles ganz gut, und wir wissen ja: Solange man vor 16 Uhr ankommt, kann man sich den Platz aussuchen. Wir waren um 13:40 hier 🙂

Die Sonne kommt noch ordentlich raus, wir haben das Sonnensegel aufgespannt; schön.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.