AZ21 endlich geht es weiter

Angela

21.06.2021

Nach dem Termin zu Hause sollte es ganz entspannt mit der Bahn zurück an die Ostsee gehen. Ich schreibe da jetzt mal nix drüber. Die Bahn und ich, das wird nie die große Freundschaft…

Im letzten Zug einen Fußball- Fan getroffen

22.06.2021

Lange geschlafen, ausgiebig gefrühstückt, dann mit Rad zum Test und einkaufen, Boot wird klar gemacht für den Törn morgen.

Großenbrode

23.06.2021

Nach dem Frühstück abgelegt in Großenbrode. Nach 10 Tagen geht es endlich weiter! Das Wetter ist durchwachsen, Wolken am Himmel, nur leichter Wind.

In der Bucht von GroBro hat man Zeit, Fender und Leinen klar zu machen und eventuell schon mal das Groß zu setzen. Das ist entspannt, es war auch kaum Welle. Beim Rausfahren aus der Bucht fing es leicht an zu nieseln. Wir überlegten noch, die Klamotten anzupassen, da hörte es bereits wieder auf. Nach einer Stunde kam sogar ein wenig die Sonne raus. Leider war so wenig Wind, dass wir den Motor mitlaufen ließen. Bei einer kürzeren Strecke hätten wir wohl auf den Motor verzichtet. Aber heute Abend spielt Deutschland bei der EM und da muss es halt leider schneller gehen! Eine Stunde vor dem Ziel kam die Sonne richtig raus und die Jacken konnten ausgezogen werden 🙂 Kühlungsborn lag in der Sonne und zeigte sich von seiner schönen Seite, mit Riesenrad!

Im Hafen gibt es endlich mal wieder Fingerstege 😉

Wir sind an der Promenade Pizza essen gewesen. In Kühlungsborn ist es sehr sauber und alles wirkt neu und aufgeräumt. Die Steinmole um den Hafen und die mediterran angehauchten Gebäude verbreiten ein wenig Mittelmeer- Feeling. Sogar die Strandkörbe sind alle gleich und stehen abends fast in Reih und Glied.

Ganz hinten kann man Slocum erkennen

Hier ist also mein Soli- Beitrag all die Jahre hingeflossen und schön eingesetzt worden 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.