Holgers Reise

Ich habe 1983 eine Lehre zum Schlosser angefangen, war vier Jahre bei der Deutschen Luftwaffe als Soldat, habe 1993 meinen Meisterbrief erhalten, habe schon als Teichfolienschweisser gearbeitet, war 16 Jahre lang bei der Telekom (T-Online) beschäftigt, arbeite mittlerweile als „Leiter Enwicklung und Vormontage“ in einem Handwerksbetrieb, mach dort auch den QMB, Stand 2020 habe ich 37 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt und vor drei Jahren nach 34 Jahren aufgehört zu rauchen. Es wird Zeit, das Leben zu geniessen, bevor es vorbei ist.

Was ich nicht mehr möchte: Nach fremdbestimmten Takt leben. Keine Wecker klingelt-Tee kochen-fahr zur Arbeit-mach dein Job-warte bis der Tag rum ist-Routine mehr.
Was ich möchte: Nicht viel arbeiten um mit dem Geld irgendwelche Dinge zu kaufen sondern so viel Geld verdienen, wie ich zum Leben benötige. Und das ist eigentlich nicht viel. Diese Auszeit (ich habe Ende März aufgehört zu arbeiten, um mich im April ums Boot zu kümmern) brauche ich dringend, für meinen Kopf. Ich habe seit vielen Jahren einen Tinitus (welchen man keinem Menschen erklären kann, der es nicht selbst hat). Es gibt so viele Dinge, an die man im Alltag denken muss, man muss sich oft um Probleme anderer Leute kümmern, man muss Termine wahrnehmen. Und das muss doch auch mal anders gehen?
Meine Reise hat kein geographisches Ziel, sondern ein inneres. Natürlich will ich nicht einfach die Weser rauf und runter fahren, aber auf keinen Fall will ich diese echte Frei-Zeit im trauten Heim verbringen. Und ja: Gerne darf ich fremde, neue Orte entdecken. Ich will die Schönheit des Göta-Kanals und vieler anderer Gegenden gerne selbst erkennen.

Meine weitere Zukunft? Ich habe eventuell die Gelegenheit, auf einem gewerblichen Sportboot (Co-)Skipper zu werden. Mal sehen. Ich werde weitere Bücher schreiben ( da sollte ich mal anfangen, die richtig zu vermarkten). Langfristig will ich unabhängiger, freiberuflich unterwegs sein. Und segeln, weil das eine besondere Freiheit ist. Und das alles mit Angela gemeinsam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.