Wir lernen Niederländisch

Wenn man sich im Ausland aufhält, wird dort i.d.R. eine andere Sprache als die eigene gesprochen. Ich finde es nicht nur nett sondern auch praktisch, wenn man zumindest einige wenige Wörter davon beherrscht. Bitte, Danke, Ja, Nein, Hallo: Damit kommt man schon weiter.

Heute möchte ich euch aber ein besonderes niederländisches Wort vorstellen:

Püntenell“

Wenn man erstmal darauf achtet wird man schnell feststellen, dass dieses Wort im Alltag kaum zu hören ist. Weder im Havenkontoor noch im Restaurant oder beim Duschen…. wo man Püntenell aber sehr oft hört: Im Radio. Ich habe gern etwas Gedüdel im Hintergrund laufen, auch wenn ich die Nachrichten nicht verstehe. Aber die meiste Musik ist ja international. Und dann fällt einem irgendwann auf, dass die im Radio immer wieder Püntenell sagen. Verrückt. Immer wieder. Heisst der König so mit Nachnamen? Oder ist das ein Spitzname, heisst eine folkloristische Figur so? Vielleicht ist das ein Modewort, so wie bei uns „Mega“ oder im Sinne von „das finde ich pornös“ : Deine neue Frisur ist wieder total püntenell!
Oder man hört einfach mal besser zu, erkennt dann bald, was dort wirklich gesagt wird und dass es eher nach „Punt nl“ klingt. Und mit wenig Mühe ist das einfach die Endung der Internet-Adressen in den Niederlanden: Punkt NL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.