Ein schönes Pfingst- Wochenende

von Angela

Freitag brachte ein Sohn uns zu unserem Boot nach Elsfleth. Wir hatten nette Nachbarn bekommen.

Samstag ging es um 11:00 Uhr los. Die Nachbarn fuhren auch Richtung Bremerhaven.

Auf der Weser haben wir mehr oder weniger gesegelt. Leider stand der Wind ungünstig und wir hatten dauerhaft einen riesigen Schwimmkran hinter uns, der uns ein bisschen den Spaß nahm.

In Bremerhaven angekommen, erfuhren wir über Funk und WhatsApp, dass Schleuse und Hafen total voll seien. Aber trotz Gewusel klappte alles und der Schleusenwärter lobte per Lautsprecher die gute Seemannschaft der Anwesenden. In der Schleuse trafen wir die Nachbarn aus Elsfleth wieder.

Der Ehemann legte super in einer für uns freigehaltenen engen Box an!

Am Sonntag dann schleusten wir raus auf die Außenweser und wurden von einem stärkeren Wind empfangen, als wir gedacht hatten! Unser Boot legte sich gleich auf die Backe und zog los! Herrjechen, das war uns zu schnell, das (schöne neue) Vorsegel wurde erst mal gerefft!

Jetzt lief es besser. Wir segelten raus bis zum Suezpriel, in den wir eigentlich rein wollten. Diesen Plan verwarfen wir aber. Es wehte heftig aus Ost und ich hatte die Befürchtung, der Wind würde uns direkt auf die Steinmohle drücken, die man kaum erahnen konnte.

Also segelten wir zurück Richtung Schleuse, vollzogen eine Wende und fuhren erneut raus. Wir probierten noch einiges an der Segelstellung aus und mit wechselnder Tide ging es zurück in den Jaich. Unser enger Liegeplatz war noch frei, hat eben nicht jeder so ein schlankes Boot 😉

Montag entschlossen wir uns dann den langen Schlag in die Jade zu machen. Wetter und Tide waren dafür ideal.

Wir hatten einen super Segel-Tag! Wir hatten ein Reff im Groß, das wir in der Jade aber raus nehmen konnten. Wir trauten uns trotz 10 cm weniger Wasser über den Heinrich-Punkt abzukürzen von der Weser in die Jade. Dort konnten wir mit vollen Segeln fast konstant 7 Knoten segeln. Vorbei ging es an Hooksiel, wo wir die letzten Jahre gerne gelegen haben…

Auf der Jade habe ich sogar eine kleine Segel-Wette gegen den Ehemann gewonnen. Vielleicht schreibt er ja noch darüber?

Sonne, Wind und gute Laune, ein tolles Wochenende ☀️

2 Gedanken zu „Ein schönes Pfingst- Wochenende“

  1. Moin Moin ihr lieben.
    Wo liegt ihr jetzt bis zur großen Reise?
    Nicht mehr in Hooksiel?
    Vincent und ich haben die ETAP 24 an Himmelfahrt im Wiking Hafen, Schleswig, aufgebaut und sind auf der Schlei gefahren. Segeln und C. vertragen sich, solange man auf dem Wasser bleibt.
    So, jetzt leite ich ein letztes Mal den Saison Aufbau in Tweelbäke.
    Liebe Grüße Olivier

    1. Hallo Olivier, wir liegen zur Zeit in Wilhelmshaven. Wir tingeln diese Saison von Hafen zu Hafen. Wollen neue Häfen ausprobieren und das erste mal auf eigenem Kiel nach Helgoland. Eine schöne Saison für euch in der Ostsee und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel! Bis bald mal, Angela und Holger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.