Nachtragshaushalt

Im letzten Beitrag schrieb ich was zu unserem finanziellen Rahmen. Beim Nachlesen fiel mir auf, dass ich einiges unscharf formuliert hatte oder schlicht nicht erwähnt. Und statt den anderen Beitrag zu korrigieren und dort „rumzupfuschen“, schreibe ich das besser hier rein, denn der andere Beitrag ist ja nicht falsch. Seht es als zweiten Teil 🙂

Gudrun gegen Corona-Frust

Das sind für jeden von uns keine leichten Zeiten. Wobei wir uns auf keinen Fall beschweren wollen: Wir haben einen großen Garten und einen Teil der Familie in direkter Nachbarschaft. Aber diese Webseite dreht sich ums Segeln im Speziellen und Wassersport im Allgemeinen. Und nicht nur, weil unsere Pläne gründlich verhagelt wurden sondern auch, weil jetzt echt die Zeit wäre, mit der Slocum auf dem Wasser zu sein…. ach, es ist doof, aber es ist so.

Die Wunderlampe

Nein, man muss nicht dran reiben: In meinem „anderen“ Blog erwähne ich öfter mal Sturmlampen und dort kann man lesen, wie toll ich die finde (Klick). Natürlich haben wir auch eine an Bord, die war sogar schon bei der Übernahme der Slocum da.

Ich konnte bisher immer widerstehen, aber letztes Jahr ging es nicht anders: Ich  kaufte eine von diesen Nachbauten, wo eine LED-Lampe eingebaut ist. Eigentlich wollte ich sowas „aus Prinzip“ nie haben, aber diese hier brauchte keine Batterien sondern sie kann per USB aufgeladen werden, und darauf stehe ich fast genauso wie auf Sturmlampen. Außerdem war die sooo günstig! Ein pfiffiges Detail: Dort, wo sonst der Einfüllstutzen ist, sitzt der Schalter, mit dem man das Licht auch dimmen kann. Fast wie in echt! Und taugt die nun was? Ich erzähl mal schnell: