Eine Woche: Wie die Zeit vergeht

Nun haben wir schon Mitte Dezember, und ich war die ganze Woche nicht beim Boot. Da kriegt man ein richtig schlechtes Gewissen. Nun denn, immerhin steht sie trocken in der Halle, da muss man sich keine Sorgen um verwehte Planen etc. machen. Ausserdem haben Angela und ich schon eine Liste mit Dingen erstellt, die wir diesen Winter auf jeden Fall noch an unserer Slocum machen wollen. Einiges kann ich ja hier mal erwähnen, auch wenn ich seinerzeit schrieb, das hätte eh kaum Sinn.

  1. Auf jeden Fall muss das grosse Seeventil der Toilette erneuert werden. Irgendwann in der Saison ging es auf einmal nicht mehr richtig auf und nicht mehr richtig zu. Ich wollte auch nicht zu sehr dran rumreissen… zum Glück blieb ein kleiner Spalt offen, so dass Pipi immer noch möglich war. Aber beim Segeln hatte ich stets ein schlechtes Gewissen, weil das ja „offen“ war. Warum macht man sich immer so verrückt?
  2. Dann will ich das alte Funkgerät ausbauen. Das RT 5100 (im Radiomuseum!) ist zwar cool, aber so ganz ohne DSC und ATIS ist das nicht mehr das wahre. Einbauen werde ich mein Lowrance Link5 vom Motorboot. Wir denken aber darüber nach, evtl. ein Funkgerät inkl. AIS zu kaufen und das dann einzubauen… da schreibe ich ggf. noch einen eigenen Artikel.
  3. Im Zusammenhang mit der Funke werde ich auch ein Autoradio einbauen. Vermutlich ist nach Austausch der Funkgeräte mehr Platz dort.
  4. Wir werden auf jeden Fall das Deck streichen. Im Sommer hatten wir aber schon die Scheuerleiste und andere Holzteile lackiert.
  5. Geber von der Logge ausbauen. Die Anzeige gab den Geist auf. War abzusehen, denn der Vorbesitzer hatte schon eine neue GPS-Logge an Bord liegen. Diese baute ich im Sommer ein. Nun surrt aber noch die flexible Drehwelle vor sich hin. Also raus damit, Öffnung im Rumpf zu laminieren und Ruhe ist.
  6. Top-Reff-Trommel ans Vorstag bauen (da schreibe ich auch noch einen Artikel zu!)
  7. Natürlich Antifouling erneuern. Aber erst spät in der Saison, der Rumpf soll erstmal in Ruhe trocknen.

Da kommen doch einige Punkte zusammen, und das ist noch nicht mal alles! Man muss halt erstmal anfangen und damit sind wir wieder an diesem Punkt: Nicht bummeln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.