Man muss schon wissen, was wichtig ist

Wir sind ja dabei, uns ein neues bzw. anderes Beiboot zu besorgen. Ich wollte davon erst später (ausführlich) berichten, aber das hier muss ich eben erwähnen: Bei den Kleinanzeigen hatte ich eines gefunden und hatte mich mit dem Verkäufer auch schon auf den Preis so wie Ort und Datum der Abholung geeinigt. Und einen Tag vorher, Abends um 22:37 Uhr, bekomme ich folgende Nachricht (den Ort habe ich ausgext und Namen weggelassen, wir wollen ja niemanden was vorwerfen oder so):

Hallo können wir die Übergabe um eine Woche verschieben?
Mein erster Nachbar ist soeben Prinz carneval von xxx geworden.

Hihi, da habe ich beim lesen gegrinst! Für solche wichtigen Gründe habe ich natürlich vollstes Verständnis und antwortete umgehend:

OK 🙂 Also kommenden Sonntag, den 25.11. an genannter Stelle und Uhrzeit. Schöne Grüsse und viel Spass beim Feiern!

Darauf kam gleich das hier:

Danke dir! Möchte den Verkauf nicht übernächtigt oder betrunken erledigen. Danke für die Flexibilität. Bis nächstes Wochenende.

Weil ich mich für ihn freute, schickte ich ihm dann:

Pack das Handy weg und helfe dem Prinzen… alles andere kann warten! (auch wenn wir Oldenburger das mit dem Karneval… ach egal)

Da kam dann auch nichts mehr, es wird wohl eine schöne Feier gewesen sein. Und ihr, liebe Leser, habt sicherlich auch Verständnis und wartet gern noch eine Woche auf die Neuigkeit 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.