Intensiv

Von Hooksiel nach BHV war es toll: auf der Weser achterliche Winde und nur mit Gross machten wir bald gute 8kn, in Spitze sogar 9,1kn. Das Vorsegel konnten wir nicht sinnvoll nutzen, da dort nicht genug Wind ankam, aber was solls, bei der Fahrt.
Dann noch in den Vorhafen der Schleuse, das war nicht einfach, wegen Wind, Strom und der Mir, die dort am Kai lag. Aber mittlerweile kriegen wir das ohne Stress hin. Wir haben sogar noch einen guten Liegeplatz an Steg E gefunden, obwohl es recht voll war. Schiff klariert, geduscht und mit den anderen übers Fest gebummelt. Sweety Glitter war echt cool, die Musik war sehr gut gespielter 70er Jahre Rock und das Wetter spielte auch noch mit. Irgendwann gegen halb zwölf sind wir dann bei uns an Bord, tranken noch einen Absacker, gingen ins Bett und den Samstag verbrachten wir dann auf der Intensivstation.