Nicht nur Wetter-Glück

Letztes Wochenende hatten wir gleich mehrfach Glück auf einmal:

  1. Es wurde vor einiger Zeit ein Wetterseminar mit Ralf Brauner von Gunnar angeboten
  2. Trotz großer Nachfrage konnten wir uns zwei Plätze sichern
  3. Trotz Corona-Gehampel fand das Seminar statt (eine Woche später….puh)
  4. Das Seminar war sehr gut!

Ich will die Punkte von hinten nach vorn kurz aufdröseln:
Ralf hat echt Ahnung vom Wetter auf See. Nicht nur theoretisches Wissen sondern auch praktische Erfahrung. Dazu kann er dieses Wissen sehr gut, plastisch und nachhaltig vermitteln. Ich hatte mir vorher (nicht wegen diesem Seminar…) schon SKS/SSS-Wetterwissen angelesen, aber durch Ralf wurde das noch mal richtig verfestigt und es gab einige „Aha!“-Momente. Bei Angela war es ähnlich. Wir können nun eine Wetterkarte lesen und deuten und selbst beim Spaziergang können wir einschätzen, welche Front eines Tiefs vielleicht gerade auf uns zukommt (was beim Segeln schon wichtig ist).
Als der Termin zum Seminar näher kam, wurde es auch schon ernster mit allen möglichen Absagen. Wir hatten schon damit gerechnet, aber… keiner von uns gab sich die Hand, als wir uns „auf Gunnars Dachboden“ trafen. Natürlich war Corona ein Thema. Interessanterweise waren von den letztendlich 11 anwesenden Teilnehmern zwei Personen Ärzte und einer war von der Berufsgenossenschaft. Da hatten wir mehr Expertenwissen als so mancher Fernsehsender 🙂
Angela bekam das Angebot zum Seminar über einen Segelfrauen-Stammtisch und als sie mich fragte und ich „Ralf Brauner“ sowie das Thema „Seewetter laut SSS-Modul“ hörte, da sagte ich spontan zu. Ralf kenne ich von einigen Prüfungen (er mich sicherlich nicht, aber was solls). Anderen ging es wohl ähnlich, denn bald kam eine Mail, dass die Anmeldungen die Plätze überschreiten würden. Wir waren aber dabei, Spontanität zahlt sich eben auch mal aus.
Wer segelt und Gunnar nicht kennt, hat die Welt verpennt 🙂
Das habe ich mir zwar gerade erst ausgedacht, aber Gunnar ist nicht nur ein feiner Kerl, er hat auch eine Segelschule, die ich gerne hier verlinke: http://www.kapitaen-andersen.de
Ausserdem sind die Kekse seiner Mama einfach total lecker! Da passte es sehr gut, dass ich dazu beitrug, Ralfs Macbook mit Gunnars Beamer zu verbinden, indem ich eben meinen DVI-Adapter für mein Macbook Air aus der Tasche zog, weil ich mitbekam, dass die beiden nur ein VGA-Verlängerungskabel hatten 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.