Männer im Weltall

Heute waren wir auf dem Flohmarkt und haben mal selbst einige Sachen verkauft. Unter anderem hatte ich unser altes Echolot, welches noch einwandfrei funktioniert, inkl. einem neuen Geber (Schwinger) mitgenommen und verkaufsfördernd platziert.

Nasa-Echolot, kann doch jeder erkennen?

Mit im Karton war noch ein altes Seafarer 4 (erfahrene Seeleute wissen: Legendär…). Nun saßen wir da und warteten auf Kundschaft und ich war doch erstaunt, wie viele Männer sich für das Echolot interessierten. Irgendwie jeder blieb stehen, wenn er den Karton sah, hielt inne, bückte sich und guckte sich das Gerät an. Aber fast genau so oft sah ich fragende Gesichter und ich musste häufig helfen: „…das ist ein Echolot. Ja, um Wassertiefe zu messen“. Dann fielen noch ein paar nette Worte und die Männer gingen weiter. Keiner hats gekauft.
Nach vielleicht zwei Dutzend fragender Gesichter drehte ich den Spiess um und fragte: „Was guckt ihr denn alle danach, wenn ihr gar nicht wisst, was das sein soll?“. Die Antwort verblüffte mich etwas: „Ja, weil das NASA drauf steht, da will man doch wissen, was sich dahinter verbirgt!“

Meine Güte, da wäre ich nie drauf gekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.